Willkommen Herzlich IM NATURPARK STEINWALD Freizeit und Tourismus im Steinwald finden Sie hier
Der Naturpark2022-01-04T09:42:42+01:00

Unser

NATURPARK STEINWALD

Eingebettet zwischen Fichtelgebirge und Oberpfälzer Wald wölbt sich der über 900 Meter hohe Granitrücken des Steinwaldes zu einem markanten Landschaftsbild der nördlichen Oberpfalz auf. Die geschlossene Waldlandschaft wird von Nadelbäumen, immer wieder mit schönem Mischbestand durchsetzt, geprägt. Aus dem harten Urgestein haben Wind und Wetter steil aufragende, bizarr geformte Felsengruppen genagt: Räuberfelsen, Vogelfelsen, Saubadfelsen und viele andere mehr. Auf der Platte, dem 946 Meter hohen Hauptgipfel des Steinwaldes, wurde der Oberpfalzturm erbaut, der einen weiten Rundblick gewährt. Der Naturpark „Steinwald“ nimmt eine Fläche von knapp unter 23.000 ha ein. Er ist damit der zweitkleinste der 19 Naturparke in Bayern. Der im Nordosten Bayerns, nahe der tschechischen Grenze, gelegene Naturpark ist für die Bewohner der umgebenden großen Städte gut erreichbar: Regensburg im Süden und Nürnberg im Westen liegen jeweils ca. 120 Kilometer entfernt, nach Leipzig und Dresden im Norden und Nordosten sind es jeweils knapp 200 Kilometer. München im Süden ist etwa 250 Kilometer entfernt.

 

Unsere

NEUIGKEITEN

Stellenausschreibung Geschäftsführer/in (m/w/d)

04. Jan. 2022|

Unser Naturpark will die Heimat für Einheimische und Besucher attraktiv machen und erhalten! Der Naturpark Steinwald e.V. sucht ab sofort eine/n Geschäftsführer/in (m/w/d) in Teil- oder Vollzeit (30 bis 39 Wochenstunden), Eintritt sobald wie möglich. Naturparke sind großräumige Landschaften

Die Bilder des Monats Januar sind online!

04. Jan. 2022|

Mit den Bildern des Monats Januar wünscht das Team vom Naturpark Steinwald allen Menschen ein gesundes, glückliches neues Jahr 2022! Der nächste Schnee ist bereits angekündigt und pünktlich zum Jahreswechsel flattern die neuen Winterbilder von Naturparkfotograf Dr. Siegfried "Siggi"

Weihnachtsgrüße

22. Dez. 2021|

Weihnachten und der Jahreswechsel stehen vor der Tür. Nach einem weiteren turbulenten Corona-Jahr wünscht das Team des Naturparks Steinwald allen Besuchern, Einheimischen und Interessierten des Steinwaldes ein schönes und besinnliches Weihnachtsfest sowie einen guten Rutsch in das neue Jahr

Unsere

BILDER DES MONATS

Zipfeltannenfelsen

Die „Sphinx vom Steinwald“, wie der Zipfeltannenfelsen auch genannt wird, ist eine leicht erreichbare, imposante und markante Granitfelsformation. Vom Wanderparkplatz „Pfaben“ ist sie in wenigen Minuten über den Waldhistorischen Lehrpfad erreichbar. Hinweistafeln vom Geopark erläutern die Entstehung der mächtigen, für den Steinwald typischen Granitfelsgruppen. © Dr. Steinkohl

Burgruine Weißenstein im Schneemantel

Traumhafte Winterimpressionen bietet die weithin sichtbare, spektakuläre 863m hochgelegene Burgruine Weißenstein aus dem 11. Jhdt.. Sie ist eine der meistbesuchten Wanderziele und gilt als das Wahrzeichen des Naturparks Steinwald. Der Bergfried eröffnet einen herrlichen Weitblick nach Norden, Osten und Süden. Vom Weißenstein erreicht man leicht über den Kammweg, vorbei am Schlossfelsen, den Oberpfalzturm auf dem höchsten Felsen im Steinwald, der Platte. © Dr. Steinkohl

St. Peter - Kirche in Wäldern

Im idyllisch gelegenen Dörfchen Wäldern befindet sich die in den Jahren 1947-1950 aus Granitstein erbaute Kirche Sankt Peter. Sie ist eine beliebte Hochzeitskirche und jeden zweiten Donnerstag um 19Uhr findet eine heilige Messe statt. In früheren Zeiten war das Dörfchen Wäldern bei starken Wintern von der Umgebung abgeschnitten. © Dr. Steinkohl

Schneelandschaft bei Hohenhard

Bei traumhaften Sichtverhältnissen und zum Teil hüfthohem Schnee auf der Nordseite des Steinwaldes finden sich viele Skilangläufer und Schneewanderer ein. Vorbei am Marktredwitzer Haus im Ortsteil Hohenhard verläuft die Langlaufloipe von Herzogöd bis nach Pfaben. Das Bild zeigt eine Jagdkanzel am sogenannten „Alten Burganwesen“. © Dr. Steinkohl

Panoramablick von Pfaben nach Nord-Osten

Der zweitkleinste Naturpark in Bayern, der Steinwald , ist ein beliebtes Urlaubsziel für Wanderer, Radfahrer, Kletterer, Naturfreunde und Fotografen. Die zum Teil kräftigen Winter verzaubern den Steinwald in eine Märchenlandschaft. Während das Tal noch im dichten Nebel liegt, zeigt sich in den Höhen eine Traumwelt im Raureif unter blauem Himmel. © Dr. Steinkohl

Hinweis

DROHNENFLÜGE

Regelungen Drohnenflüge im Naturpark Steinwald

Immer mehr Menschen suchen Erholung in der Natur und einige von ihnen möchten mit Drohnen Landschaftsaufnahmen aus einer völlig anderen Perspektive machen. Aus diesem Grund sieht sich der Naturpark Steinwald in der Pflicht auf die im Naturparkgebiet geltende Verordnung hinzuweisen.

Verordnung über den „Naturpark Steinwald“ Vom 5. November 1987 (GVBl. S. 420) BayRS 791-5-6-U (§§ 1–13)

Laut der Verordnung des Naturparks Steinwald vom 05. November 1987 ist für den Betrieb von Flugmodellen und Ultraleichtflugzeugen (darunter fallen auch Drohnen) in der Schutzzone des Naturparks eine Erlaubnis von der Unteren Naturschutzbehörde am Landratsamt Tirschenreuth notwendig. Die Schutzzone umfasst die Landschaftsschutzgebiete und Naturschutzgebiete des Naturparks. Das heißt, der Betrieb von Drohnen in Landschaftsschutzgebieten ist nur mit der vorherigen Genehmigung von der Unteren Naturschutzbehörde unter der Angabe von triftigen Gründen erlaubt. Für den Betrieb von Drohnen in den beiden Naturschutzgebieten des Steinwalds muss die Erlaubnis bei der Höheren Naturschutzbehörde (Regierung der Oberpfalz) eingeholt werden. Wer vorsätzlich oder fahrlässig, ohne eine vorliegende Erlaubnis von der jeweils zuständigen Naturschutzbehörde gegen diese Vorschriften verstößt kann mit einer Geldbuße belegt werden.

Die Schutzzone des Steinwalds umfasst auch die beliebten Ausflugsziele Oberpfalzturm, Burgruine Weißenstein, sowie fast das ganze zentrale Steinwald-Gebiet außerhalb von Ortschaften. Der Naturpark Steinwald bittet darum, die Vorschriften einzuhalten, um die Natur sowie die Tier- und Pflanzenwelt so wenig wie möglich zu stören und in ihrer Einzigartigkeit zu erhalten.

Unter folgenden Link können Sie sich zu den Landschaftsschutzgebieten in Bayern informieren, und genaue Abgrenzungen der Landschaftsschutzgebiete im Steinwald einsehen:

Landschaftsschutzgebiete in Bayern

Nach oben